blumbryant gmbh

Postfach 258, 4601 Olten

©2019 by blumbryant gmbh

Impressum    Datenschutz

  • Gabriele Bryant

Haben Sie Ihr Hotel Online-Marketing im Griff?

(Dieser Artikel erschien ebenfalls in der Ausgabe 4/2019 der Fachzeitschrift "Hotelier" - Autorin Gabriele Bryant)


Hoteliers haben heute viele Möglichkeiten, online effektives und kostengünstiges Marketing zu betreiben. Angesichts der Vielzahl der Möglichkeiten fühlen sich viele jedoch auch überfordert. Woher soll man wissen, welche Massnahme sich wirklich lohnt und wie diese umgesetzt werden sollte?


Dieser Artikel bietet einen aktuellen Überblick der wichtigsten Onlinemarketing-Massnahmen vor, zusammen mit den Aspekten für eine erfolgreiche Umsetzung.


1. Hotel-Webseite

Ihre Hotel-Webseite ist die Grundlage allen Online-Marketings. Alle anderen Massnahmen sollten zu ihr zurückführen, damit sie schlussendlich die direkte Buchung auslösen kann. Ihre Webseite ist zudem die einzige Online-Präsenz, die Sie über die Sie völlig frei entscheiden können.

Um andere Massnahmen zu unterstützen und Buchungen auslösen zu können, muss Ihre Webseite für den Onlineverkauf optimiert sein in Bezug auf Design, Content und Funktion Eine schöne Webseite ohne Buchungsfunktion nützt nichts. Eine tolle Buchungsmaschine bringt jedoch auch nichts, wenn die Webseite den Besucher nicht dazu bringt, überhaupt buchen zu wollen.

Folgende Aspekte sind für den Erfolg Ihrer Webseite besonders wichtig:


Responsive Design

Optimale mobile Funktion ist heute ein Muss. Google nutzt seit 2018 den «mobile first index», d.h. dass vor allem die Funktion Ihrer mobilen Webseite darüber entscheidet, wie gut Ihre Seite auch auf dem Desktop «ranked». Ein responsives Design, das sich automatisch allen Gerätegrössen anpasst, ist heute Standard.


Screen Design

Ihre Webseite muss den Besucher innerhalb weniger Sekunden ansprechen und zum Bleiben motivieren. Dazu braucht es grosse, schöne und professionelle Bilder, ein attraktives und benutzerfreundliches Layout und eine stimmige Farbsprache. Verdecken Sie Ihre Bilder nicht mit Text oder Navigationselementen, vergessen Sie neben den Bildern aber auch nicht den Text-Content.


Content

Eine Webseite kann nicht zu viel Text-Content haben. Sie kann nur schlecht strukturierten und/oder schlecht geschriebenen Content haben. Content ist einerseits der Informationsgehalt, den Ihre Nutzer brauchen und andererseits der Relevanz-Beweis, der Google hilft, Ihre Webseite für entsprechende Suchanfragen auch weit oben anzuzeigen.


Verkauf

Ihre Webseite sollte den Besucher aktiv ansprechen, informieren, überzeugen und Schritt für Schritt zur Buchung führen. Dazu braucht es eine durchdachte Menüführung und klar erkennbare „Call to Action“-Elemente.


Buchung:

Eine Webseite ohne eine gut konvertierende Buchungsmaschine nützt nichts. Die perfekte Buchungsmaschine gibt es nicht. Definieren Sie die für Ihr Hotel wichtigen Aspekte und recherchieren Sie gründlich. Testen Sie Ihre Booking Engine regelmässig und informieren Sie sich über Weiterentwicklungen im Markt.


2. Google

Nach der Webseite ist Google die nächstwichtige Grundlage für Ihr Online-Marketing. Google bietet wichtige Instrumente, um die Sichtbarkeit Ihrer Webseite, die Auffindbarkeit Ihres Hotels, den gezielten Verkauf von Angeboten oder direkte Buchungen zu fördern.


Suchmaschinenoptimierung (SEO)

SEO (Search Engine Optimization) ist eine grundsätzliche und langfristige Investition in die Auffindbarkeit Ihrer Webseite. SEO muss zwingender Teil jedes Relaunch-Projektes sein, um keine Einbrüche in der Sichtbarkeit zu haben und die neue Webseite von Anfang an optimal aufzubauen.


Suchmaschinenmarketing (SEM)

SEM (Search Engine Marketing) ist dagegen kein MUSS, sondern eine eher kurzfristige und effektive Massnahme, um mit bezahlten „Adwords“-Anzeigen gezielt Angebote zu verkaufen. Suchen Sie sich hier einen zertifizierten Spezialisten, um sicher zu sein, dass das investierte Geld auch den richtigen «Return on Investment» bringt.


Google Maps/MyBusiness

Mit den MyBusiness-Einträgen, die an Google Maps gekoppelt sind, bietet Google lokalen Unternehmen wie Hotels und Restaurants eine gute Möglichkeit, sich schon auf der Suchergebnisseite mit allen Eckdaten sowie schönen Fotos, aktuellen Angeboten, etc. wirkungsvoll zu präsentieren.


Book on Google

«Book on Google» ermöglicht neu die direkte Buchung von Hotelzimmern von der Suchergebnisseite aus – wenn das Hotel an BOG teilnimmt. Die Buchung über Google ist kostenlos und die Buchungsdaten verbleiben beim Hotelier. Für «Book on Google» kontaktieren Sie am besten Ihren SEM- oder Metasearch-Dienstleister.


3. Emailmarketing

Sie mögen selbst grundsätzlich keine Newsletter lesen. Emailmarketing funktioniert dennoch: Studien beweisen seit Jahren immer wieder, dass Newsletter eine der besten Gästebindungs- und Verkaufsmassnahmen sind. Vorausgesetzt, sie sind gut gemacht: relevant und gut getextet, kurz, knackig und übersichtlich. Zum Emailmarketing gehören aber natürlich auch andere Mailformen wie Pre-Stay Mails, die Upselling-Umsatz oder Post-Stay Mails, die gute Bewertungen bringen können. Emailmarketing kann je nachdem über das PMS oder über separate CRM- oder Email-Tools umgesetzt werden.


4. Social Media Marketing

Lassen Sie sich in der Wahl Ihrer Social Media Präsenzen nicht von Schlagzeilen leiten oder von dem was „man als Hotel heute macht“. Jede Social Media Plattform spricht andere Zielgruppen an und bietet andere Einsatzmöglichkeiten. Verzetteln Sie sich nicht, sondern wählen Sie die Präsenzen, die für Ihr Hotel am effektivsten funktionieren. Entscheiden Sie sich für wenige Plattformen und holen Sie dort mit Knowhow und Konsequenz das Maximum heraus, anstatt überall dabei sein zu wollen.


5. Bewertungsmarketing

Bewertungen sind mit Preis und Location das massgeblichste Buchungskriterium. Bewertungsmarketing ist damit eine der effektivsten und effizientesten Massnahmen, die Sie ergreifen können. Sorgen Sie dafür, dass Sie viele Bewertungen bekommen, indem Sie Ihre Gäste darum bitten. Beweisen Sie Offenheit, indem Sie Bewertungen kommentieren. Nutzen Sie Ihre Bewertungen nach aussen für Vertrauensbildung, nach innen für Mitarbeitermotivation, Qualitätsmanagement und Produktentwicklung.


6. Digital Marketing Strategie

Das sind einige erfolgversprechende Massnahmen, aber welche ist denn für Ihr Hotel die richtige oder gar die beste? Der wichtigste Erfolgsfaktor im Onlinemarketing ist und bleibt eine gut geplante und konsequent umgesetzte Strategie: Was ist Ihre Positionierung? Was sind Ihre Ziele und Zielgruppen? Welche Ressourcen haben Sie? Welche Massnahmen sind für die Erreichung Ihrer Ziele am effektivsten? In welcher Priorität werden Sie diese Massnahmen umsetzen und wie werden Sie den Erfolg messen? Ein starres Marketingkonzept für die nächsten fünf Jahre ist heute ebensowenig sinnvoll wie spontanes Marketing per Nasenspitze. Machen Sie einen pragmatischen Plan für die nächsten sechs bis zwölf Monate, setzen Sie ihn konsequent um und bleiben Sie dabei so flexibel, dass Sie neue Entwicklungen auf ihren Nutzen abklopfen und bei Bedarf in Ihr bestehendes Konzept integrieren können. Und vergessen Sie nie, nach Ablauf der Frist zu prüfen, was funktioniert hat und was nicht – und warum. Nur auf dieser Basis ist ein zielführendes Onlinemarketing möglich.

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay